Suche
  • MannKomm - Für Männer.
  • Beratung | Coaching | Workshops
Suche Menü

Zwiegespräche

Kommunikation in der Partnerschaft
Ein Beitrag von Dr. med. Christoph Stappenbeck, Paarschule Dresden

Warum Zwiegespräche?
„In drei Monaten Zwiegespräche habe ich mehr über meinen Partner erfahren, als in 10 Jahren Ehe.“

Deutsche Paare reden täglich über Wesentliches durchschnittlich nur etwa 5 Minuten. Die meiste Zeit werden organisatorische Belange (Beruf, Haushalt, Kinderbetreuung usw. verhandelt) verhandelt, die Paarbeziehung wird eher verwaltet als gestaltet. Demgegenüber steht ein täglicher Konsum der Massenmedien von mehreren Stunden.

Unter solchen Umständen – das wundert kaum – haben es Freundschaft, Liebe, Erotik und Sexualität schwer, zu gedeihen. Es bleibt viel zu wenig Raum für die ungestörte Begegnung zu zweit.

„In die Hölle treibt man, in den Himmel steuert man“ sagte einst G. B. Shaw. Das Treiben ist vermutlich jedem vertraut, das Steuern vieleicht nicht so sehr !?

Zwiegespräche sollen steuern – wenn nicht in den Himmel, so doch in eine lebendige Selbst- und Paarbeziehung mit einer erfüllten Erotik und Sexualität. Daß Zwiegespräche dies vermögen, zeigte der namhafte Paartherapeut Michael Lukas Moeller in jahrzehntelanger Erforschung des Paarlebens: glückliche Paare unterscheiden sich von unglücklichen nur in einer einzigen Hinsicht – sie reden mehr miteinander.

Was sind Zwiegespräche?
Zwiegespräche sind eine gemeinsam verabredete und ritualisierte Form des Paargesprächs, wo es durch einen Austausch von Selbstporträts zur Steigerung der wechselseitigen Einfühlung kommt.

  • Nehmen Sie sich regelmäßig ein- oder zweimal pro Woche 90 Minuten Zeit für ein Zwiegespräch
  • Songen Sie für Ungestörtheit (kein Telefon, keine Besucher, Kinder im Bett usw.)
  • Thema ist, was Sie zur Zeit bewegt (wie erleben Sie sich, den anderen, Ihre Beziehung, Ihr Leben im Moment).
  • Schweigen und schweigen lassen, so wie es sich ergibt. Im Zwiegespräch herrscht kein Offenbarungszwang
  • Vermeiden Sie Fragen, Vorwürfe, Ratschläge und Unterbrechungen. Jeder bleibt in seiner Erlebniswelt.
  • Sprechen und Zuhören sollen möglichst gleich verteilt sein. Dafür eignet sich die „Viertelstundenregelung“, das heißt nach jeweils 15 Minuten wird gewechselt.
  • Pünktlich beginnen und püntlich aufhören. Zwiegespräche nicht verlängern und nicht verkürzen.
  • Sorgen Sie für die Regelmäßigkeit und für die Grundordnung der Zwiegesprüche, dann entfalten sie ihre ganze Kraft – und vermitteln einen Weg, sich selbst und die Partnerschaft zu entwickeln.

Erlernen von Zwiegesprächen
In der Paarschule Dresden finden regelmäßig Zwiegesprächsseminare für Einsteiger und Fortgeschrittene statt.

Weitere Informationen und Anmeldung per MannKomm-Kontaktformular» oder direkt bei Dr. Christoph Stappenbeck unter 0171 – 810 1044.

Zum Einstieg empfiehlt sich von Michael Lukas Moeller das Buch Gelegenheit macht Liebe. „Nimm die Beziehung, wie sie ist, und verändere Sie“, schreibt er darin. Er stellt dar, wie eine Partnerschaft lebendig bleiben kann und erläutert sein Konzept der Zwiegespräche. Hier geht’s hin»

Die Paarschule Dresden
wurde 2003 als Institut für partnerschaftliche Entwicklung von Dr. med. Maria Ioanna Stappenbeck und Dr. med. Christoph Stappenbeck gegründet. Neben der Anleitung und Supervision von Zwiegesprächen ist ein vielfältiges Angebot zur Unterstützung der Paarentwicklung im Programm.

2 Kommentare

  1. Die Zwiegespräche, das Buch von Michael Lukas Moeller und die Seminare der Paarschule Dresden kann ich Euch bestens empfehlen!

    Was mir persönlich und unserer Partnerschaft die Zwiegespräche gebracht haben, kann ich mit Worten kaum vermitteln. Und begonnen hat es mit einer Empfehlung von Dr. Christoph Stappenbeck, einem Zwiegesprächsseminar und begleitend dem Buch von Michael Lukas Moeller. Noch heute tauschen wir uns in einer von der Paarschule Dresden angeregten Zwiegesprächs-Intervisionsgruppe regelmäßig mit anderen Paaren über unsere Praxis der Zwiegespräche aus.

    Die regelmäßigen Zwiegespräche haben uns auch Situationen bewältigenen geholfen, die das Potential einer Trennung in sich bargen und die Lebendigkeit und Freude in unserer Partnerschaft wesentlich gefördert.

  2. Pingback: Zwei im Gespräch - Zwiegespräche für Paare » THL - Coach & Berater aus Dresden, Sachsen

Kommentare sind geschlossen.