Suche
  • MannKomm - Für Männer.
  • Beratung | Coaching | Workshops
Suche Menü

Das sagen Teilnehmer: …

Das sagen Teilnehmer der MannKomm-Workshops

„Ich hab in den letzten 25 Jahren schon viel ausprobiert, aber so effektiv wie das Männer-Wochenende war bisher noch nichts. Das ist die Technik einerseits und anderseits das Verdienst von Uwe und den Lemkes.“
Gregor

„Angekommen bei mir“
So kann ich meine jetztige Situation beschreiben. Nach 5 Jahren harter Arbeit an mir selbst … und der Suche nach dem was ich wirklich bin und wo meine Bestimmung ist, bin ich angekommen.
Das Männerseminar war ein wichtiger Baustein. Ein Puzzelteil oder besser mehrere Puzzelteile zu meinem neuen Selbstbild.
Jedem der sich nicht weiterentwickeln will, der nicht einen Schritt nach vorn machen will, der nicht professionell geführt, beeindruckende Erfahrungen machen will, der nicht neue Kräfte entdecken will, rate ich dringend nie so ein Seminar zu besuchen!“
Matthias Schaller

„Ich fand das WE auch sehr spannend;endlich mal richtige Schmerzen gespürt:-) es war jedoch nur ein Schritt zur frei gelebten Männlichkeit. es war sehr schön mit allen Männern;die Umarmungen habe ich in meinem Herzen gespeichert.“
Gabor

„Lieber Thomas,
in der Tat, die Zeit ist kurzlebig und der Alltag hat uns beide schnell wieder gehabt. Dennoch meinen Dank an Euch, ich hä¤tte nie gedacht, dass ich mich in einer Männerrunde so wohl fühlen kann. Das letzte Mal war ich gezwungenermaßen in einer Männerrunde während meiner Armeezeit vor 28 Jahren, wenngleich unter völlig anderen Bedingungen.
Ich fühle mich innerlich ruhiger und konnte viel für meinen Beruf mit nehmen. Mir ist es jetzt leichter, die Männer zu verstehen und ich entdecke meine eigenen Reaktionsmuster oft bei anderen wieder.
Ansonsten bin ich gespannt, wie es für mich weiter geht …
Mein Sohn, lässt Dir ausrichten, dass er sich ebenfalls sehr wohl fühlte… Er meint, es sei für ihn ein Beginn der Veränderung gewesen und er entscheide jetzt viel mehr aus dem Bauch heraus. …
Nun wir werden sehen, jedenfalls möchte mein Sohn gern wieder mit teilnehmen und interessiert sich echt für derartige Themen, was mich sehr freut.
Nochmals vielen Dank für alles.“
Burkhard Flechsig ( www.naturarzt-flechsig.de» )

Hier geht’s zur Übersicht»

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Sich der eigenen Vergangenheit stellen – Ein Weg zu mehr Vertrauen, Freude und Liebe im Leben » MannKomm - Für Männer.

  2. „Ich fühle mich befreit wenn ich an das Männerwochenende in Goßberg denke.“
    Ich war dort der jüngst Teilnehmer und wurde, obwohl ich erst 16 war und der Rest deutlich älter war, aufgenommen im Kreis der Männer, als ob ich einer von ihnen war. Uwe Reißig hatte vorher zugestimmt dass ich trotz meines Alters in die Gruppe kann. Wenn ich an das Wochenende zurückdenke fallen mir als 1. die vielen „Vorspeisen“(Umarmungen) ein. Diese Körperliche Nähe ohne ein grundsätzliches Tabu war genial und trotzdem durfte jeder auch nein sagen wenn ihm etwas unangenem war. Ich hatte dieses ethnische Tabutema Sex immer mit Angst verbunden aber dort wurde mir eindeutig klar, dass körperliche Nähe nichts mit Sex zutun hat. Es war für mich eine befreiende Erfarung aber die Angst vor dem Tabuthema, darüber zu sprechen wird wohl noch eine Weile Arbeit brauchen, bevor ich es überwunden habe.
    Ich kann diese Arbeit an alle Männer nur weiter empfelen, die spüren, dass etwas in ihrem Leben nicht stimmig ist und die bereit sind, den Schmerz der Vergangenheit ablegen zu wollen und sich gleichzeitig ihm stellen wollen. Wer das geschafft hat, ich bin auf dem Weg, kann deutlich leichter sein Leben leben als der, der in seiner eigenen Scheiße sitzenbleiben will weil er Angst davor hat. Ich bin aber auch meinem Vater sehr dankbar, dass er den 1. Schritt gewagt hat und mich dann, als er selber mehr im Klaren war, mitgenommen hat auf die Reise durch meine Vergangenheit in die Leichtigkeit des Lebens.

    Antworten

  3. Ich kam ohne Erwartungen. Ich ging mit neuen Einsichten. Ich war erfüllt von unglaublich viel Kraft.

    Ich war auf der Suche. Jetzt sehe ich einen Weg. Ob er mich ans Ziel bringt, weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass allein dieser Weg schon wert ist, beschritten zu werden.

    Vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Newsletter abonnieren