Suche
  • MannKomm - Für Männer.
  • Beratung | Coaching | Workshops
Suche Menü

Senza Una Donna

Das Survival-Handbuch für alleinerziehende Väter.

Senza una donnavon Dirk Bongardt

Ein Buch für jeden Mann. Für jeden Alleinerziehenden sowieso, für die, die es werden könnten erst recht und auch alle anderen kommen auf ihre Kosten. Die vielen Tips, Lösungen und Denkanstöße sind direkt aus dem Leben gegriffen und bieten für jeden Interessantes, der einen Haushalt führt oder Kinder hat.

Dirk Bongardt kennt die Schwierigkeiten und Ängste aus erster Hand, mit denen Alleinerziehende, gerade in der ersten Zeit konfrontiert sind. Er hat es gelernt, einen Haushalt neu zu organisieren, seine Kinder durch Schule und Pubertät zu geleiten und dabei auch für sich selbst Sorge zu tragen.

Die (wahre) Geschichte

Ein Mann: Verheiratet, Mitte 30, vier Kinder, Alleinverdiener … Dirk’s Leben scheint zu laufen. – Bis seine Frau irgendwann entdeckt, daß sich Gefühle auch ändern können und bekanntgibt, sie liebe jetzt einen Anderen.

Nach einem Versuch, trotzdem noch weiterhin als Familie zusammenzuleben, findet Dirk sich mit seinen vier pubertierenden Kindern allein wieder.

Nun sitzt er da. Was alles muß für eine Familie innerhalb einer Woche eingekauft werden? Und Fenster müßten doch auch irgendwann geputzt werden, aber wie bekommt man diese häßlichen Streifen weg? Besorgen all die tollen Reinigungsmittel die Arbeit im Haushalt wirklich von allein, wie es die schöne Werbung verspricht? Und wie kann man mit 4 Kindern ohne Auto auskommen? – In einer solchen Situation, bekommt man es heraus. Sogar den Nutzwert eines Dampfreinigers hat Dirk getestet.

Außerdem will die Trennung ja auch noch emotional verarbeitet sein. Dirk beschreibt seinen Umgang mit dem Hass, mit der Verachtung. Und er schildert das Drängen der Gedanken, daß es doch eigentlich gar nicht so schwer sei, ein Auto in die Luft zu jagen… und auch ein Messer war schon in seiner Hand.

Nebenbei, im Alltag, nehmen die Schwierigkeiten kein Ende: Jedes der Kinder muß seinen Umgang mit der Situation finden, der Vater sie dabei begleiten. Das Geld geht aus, denn es steht nicht nur weniger Zeit zur Arbeit zur Verfügung, sondern auch Einkaufen und Geldeinteilen wollen ersteinmal neu gelernt sein. Und von der Mutter bekommt er mit seinen 4 Kindern fette 30,- Euro.

Dirk Bongardt schreibt über sich selbst. Das kann man auf jeder Seite spüren. Er schildert, wie er diese Situationen gemeistert hat. Ganz praktische Tips sind zu lesen. Vom Umgang mit gutmeinenden Helfern und Freunden genauso, wie mit Geld, dreckiger Wäsche oder seinem Unterhaltsanspruch.

Erfrischend subjektiv schildert er den Alltag eines Alleinerziehenden. Einfach schön zu lesen! Und nebenbei gibt’s viele praktikable Hinweise und Anregungen zur Haushaltführung. Da entdeckt wohl jeder Mann etwas Neues und sei es eines von Dirk’s Kochrezepten.

Oder die Sache mit den Hemden: Wenn doch überall auf Effektivität geachtet wird, warum soll man das nicht auch auf das eigene Wäsche-Management übertragen? Das Bügeln des Hemdrückens ist doch eigentlich pure Verschwendung, wenn man ohnehin ein Jackett darüber trägt!

Dirk Bongardt’s unterhaltsame Art zu schreiben, macht das Lesen dieses Buches zu einer kurzweiligen Beschäftigung. Das lassen auch die Kapitelüberschriften erahnen:

* Der harte Weg zum Saubermann
* Einkaufen für Anfänger
* Pubertät und andere Geisteskrankheiten

Das Buch endet auf der letzten Seite mit einer Liebeserklärung an seine Kinder.

Zu Dirk kann ich nur sagen: Alles Gute, Junge! Mach Dein Ding, weiter so!

Buch ansehen / bestellen bei amazon.de»*

*Partnerlink (Werbung)