Suche
  • MannKomm - Für Männer.
  • Beratung | Coaching | Workshops
Suche Menü

Ich bin meines Vaters Sohn

Geschichten von Männern zu einer ganz besonderen Beziehung

Ich bin meines Vaters Sohnvon Simone Schmollack

Titel und Untertitel sagen eigentlich alles. – Männer erzählen die Geschichten der Beziehung zu ihrem Vater. Natürlich kommen sehr verschiedene Geschichten zusammen.

Der Sohn eines Alt-68-er Vaters schreibt über die Freiheit, die er als Kind genossen hat – und meint zum Schluß, daß etwas mehr Nachdruck vom Vater gut getan hätte(„Im Garten hinterm Haus baute er Marihuana an“). „Heute faßt mich niemand mehr an“, schreibt der Mann, der von seinem Vater als Sohn blutig geprügelt wurde. Ein anderer meint: „Eigentlich ist er mir egal“ und lebt in Nicht-verhältnissen zu seinem Vater und zu seinem Sohn.

Die Geschichte des Mannes, der keinen Streit mit seinem Vater kennt, heißt „Er war immer mein Freund“ – und er umsorgt seinen Vater noch heute. – Wie ein Sohn sich an seinem Vater rächte, den er jetzt schon seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat, ist in einer anderen Geschichte beschrieben.

Jede Geschichte ist anders, jede handelt von einem Sohn und seinem Vater. Jede zeigt die Beziehung zweier Menschen, die miteinander in Beziehung stehen, ob sie es wahrhaben wollen oder nicht.

Und so verschieden die Geschichten auch in Sprache und Inhalt sind – jede läßt uns als Leser direkt teilhaben.

In mir meldete sich beim Lesen die Frage: Und was würde ICH über meinen Vater und mich schreiben?

Buch ansehen / bestellen bei amazon.de»*

*Partnerlink (Werbung)